Google und SSL

Neben der Meldung, dass der Browser „Google Chrome“ seit Januar 2017 bei unverschlüsselten Seiten mit einem Warnhinweis (rotes X in der Adresszeile) reagiert, wird auch schon seit 2014 davon aus gegangen, dass SSL verschlüsselte Seiten im Ranking bevorzug werden (Link t3N).

Diese Kennzeichnung (rotes X) wird viele User vermutlich verunsichern und zumindest bei ungesicherten Onlineshops für eine höhere Absprungrate sorgen. Das sich dieses Verhalten auch auf andere Websites übertragen wird, ist sehr wahrscheinlich. Die anderen Browser wollen dieses Kennzeichnung in naher Zukunft übernehmen.

Es heißt, dass SSL-Websites in Zukunft in den Suchergebnissen bevorzugt behandelt werden sollen, was Websitebetreiber dazu bewegen soll, ihre Seiten mit den entsprechenden Zertifikaten zu versehen.

Wann Google dies jedoch konsequent umsetzen wird, ist nicht bekannt. Laut dem Magazin T3N hat Parisa Tabriz, Team-Lead des Google-Security-Engineering-Teams auf Twitter angekündigt, dass HTTP-Websites in Kürze als das markiert werden, was sie sind: unsicher.